ON > Kalender > 

Termine

26.10.2018 20:00 Uhr

KunstWerk, Köln

Sanatorium of Sound @ Cologne

Vier prägenden Komponist*innen der Polnischen Musik Avantgarde werden interpretiert von Barbara Kinga Majewska, Gerard Lebik, Piotr Zabrodzki, Kaspar T. Toeplitz spielt eine eigene Komposition, Gea Brown und Bettina Wenzel präsentieren VO vs SL ihr neues Klangforschungs-Projekt.

Programm:

Mediale Einführung zur Polnischen Musik Avantgarde des 20. Jahrhunderts und ihren Einfluss auf die aktuelle Musik Polens.

Piotr Zabrodzki - Synthesizer interpretiert
Józef Koffler - “Musique. Quasi una sonata op. 8, à Karol Szymanowski” (1927)

Gerard Lebik - Elektronik interpretiert
Wlodzimierz Kotoński - “Les Ailes” (1973)

Barbara Kinga Majewska - Stimme, Zuspiel & Elektronik interpretiert
Karol Szymanowski
“Three soldier's songs (1920)
“To the girl”- lyrics by Kornel Makuszyński
“About the disappointed soldier” - lyrics by Kornel Makuszyński
“She embodied once Hanka” - lyrics by Kazimierz Andrzej Czyżowski

Grażyna Bacewicz
“Melody for violin and piano (1950)
“Lullaby for violin and piano (1952)

Pause

Gea Brown - DJing-Sampling, Elektronik  & Bettina Wenzel - Stimme & Elektronik
VO vs SL ||voice-oscillator versus sonic landscape (2018)

Kasper T. Toeplitz - BassComputer spielt
“Almasty for BassComputer” (2016)

Polnischen Musik Avantgarde des 20. Jahrhunderts, kuratiert von Gerard Lebik, wird in Zusammenarbeit mit europäischen Partnern in Nantes (16.Mai 2018 – APO-33 Plateforme Intermédia, La Fabrique), Prag (15.Nov Punctum KRÁSOVKA) und nun auch in Köln präsentiert von Georg Dietzler/gerngesehen.de in Zusammenarbeit mit ON - Neue Musik Köln. Die Programmauswahl von Gerard Lebik wir an den jeweiligen Orten erweitert mit Musiker*innen ausgewählt von den jeweiligen Koordinator*innen.

Initiiert von Sanatorium Dźwięku Festival (Sanatorium of Sound) / in situ foundation Sokołowsko, Polen, wird das Projekt mit freundlicher Unterstützung des polnischen Ministeriums für Kultur und Nationales Erbe im Rahmen des Mehrjahresprogramms “Unabhängiges Polen 2017 – 2021” und im Rahmen des Stipendienprogramms des Adam-Mickiewicz-Instituts “Kulturbrücken” finanziert, sowie von ON – Neue Musik e.V. Köln, gefördert durch die Stadt Köln.

www.gerngesehen.de

http://festiwal.sanatoriumdzwieku.pl/en/  

Ort: KunstWerk
Deutz-Mülheimer Straße 127 - 129
51063 Köln


Monatsübersicht