Musik prospektiv

Jenseits der Institutionen

Kunst, Technik Medien Crossover

Angela Plohman (Baltan Laboratories, Eindhoven)

Angela Plohman stellt die Gründungsphase und Strategie von Baltan Laboratories in Eindhoven vor aus ihrer Perspektive als externe Direktorin. Ein Künstler-Labor für innovative spartenübergreifende Kulturforschung, Projektarbeit und Stadtentwicklung ist entwickelt worden zu einer Wissens- und Austauschplattform das Verfechtungen von den Künsten, Design, Umweltstudien, Kommunikation und Medientechnologien untersucht. In ihrem Vortrag hebt die Kanadierin Plohman hervor, wie mit einer kleinen, flexiblen Einrichtung in einer mittleren Großstadt eine erfolgreiche, international bedeutenden projektbasierte Arbeit geleistet wird, unterstützt von der ortsansässigen Industrie. Eine tragende Rolle für Wissenstransfers spielt dabei das Einbeziehen von externen Spezialisten. Diese Fachleute, Querdenker treiben die Kulturforschung gemeinsam mit Künstlern, Wissenschaftlern und engagierten Gästen voran. Das gewachsene weit verzweigte internationale Netzwerk ist ein solides, kreatives Fundament der erfolgreichen Arbeit in Projekten, Workshops, Kursangeboten kombiniert mit künstlerischen Forschungsstipendien. Baltan Laboratories kann als Denk- und Ideenwerkstatt beschrieben werden, entsprechend dem was im Angelsächsischen als think-tank, creative lab for innovation bezeichnet wird. Baltan Laboratories bietet viele Ansätze und Ideen, die Köln mit seiner eigenwilligen Mentalität, meist wenig genutzten Infrastruktur, den vielen brach liegenden Partnerschaften,  einen Innovationsschub verleihen könnte. Dazu muss nur etwas  der Wille geweckt werden in der seit Jahren im Dornröschenschlaf befindlichen Kulturstadt Köln. Es müssen Anreize geschaffen werden, dass Künstler und Kulturwirtschaft in Köln bleiben, dazu internationale Künstler verschiedenster Generationen angelockt werden um hier ihren Lebensmittelpunkt zu verankern.

Georg Dietzler

zum Vortrag


Inhalt

Vorwort

Zukunftsmusik

In Institutionen

Jenseits der Insitutionen

Künstlersicht

Medienkunst

Schlusswort

DOWNLOAD

Hier finden Sie die bereits
erschienenen Ausgaben als
PDF-Version.

Kostenfreies Programm zum
Lesen von PDF-Dateien
Adobe Reader

Vorwort

Konferenz zu einem Zentrum für neue Musik und Medienkunst Köln: Fazit & Perspektive

Zukunftsmusik: Aufführungspraxis und Konzertstätten

Neue Aufführungspraxis: Das Konzert der Zukunft
Aufführungsorte für Musik: gewöhnlich - ungewöhnlich – außergewöhnlich
Architektur: Ansprüche, Hindernisse, Konzeption

Institutionelle Verankerunug: Bedürfnisse & Möglichkeiten

EMPAC – Planen und Bauen am Beispiel des Empac
MUMUTH: Integration von Institution, Kunst und Wissenschaft

Jenseits der Institutionen: Plattformen, Labors, Public-Private

Radialsystem V: Erfahrungen, Meinungen
Wunschraum-Klangtraum
Kunst, Technik Medien Crossover

Eine Künstlerische Perspektive aus dem Musiktheater

Komposition, Phantasie und künstlerische Wirklichkeit

Medienkunst: Transdisziplinarität, Kollaboration, Forschung

Impulse zum Performativen der Medienkunst

Schlusswort