ON > 

Magazin

NEUE WEGE

NEUE VERANSTALTUNGSFORMEN

Die Unterscheidung zwischen Hochkultur und Mainstream, zwischen High Brow und Pop wird in den Feuilletons Land auf, Land ab für tot erklärt. Die Praxis sieht leider anders aus, wenn man sich in der Konzert- und Clublandschaft umschaut. ON – Neue Musik Köln will hier neue Wege gehen und ganz bewusst die Neue Musik an Orte des Pop, in die Tempel der Feierkultur hinein tragen. Nicht nur, um zu schockieren und irgendwie schrill zu sein, sondern um den Möglichkeiten einer echten Begegnung zwischen Neuer Musik und anderen Sparten nachzuspüren. Diese Art der Konfrontation findet immer noch zu wenig statt, weil oft die bekannten und sicheren Terrains nicht verlassen werden – auf beiden Seiten (siehe hierzu auch unser Interview mit Holger Czukay).

Im Veranstaltungsprogramm Neue Musik +Plus wird eseine Fülle an Formaten und Konzepten geben, welchedie Neue Musik weiter denken und in sinnvoller Art mitInhalten aus anderen Bereichen kombiniert. Es wirdVeranstaltungsreihen unter anderem zu folgenden Fragestellungengeben. Wie wirken Neue Musik und Film zusammen?Was sind die wichtigen Soundtracks der NeuenMusik? Passen die Klangästhetiken der aktuellen Laptop-Electronica-Szene zu den Urvätern der elektronischenMusik? Was haben sich diese Musiken heute zu sagen?Wie können in Laborsituationen Ansätze und Ästhetikender Neuen Musik in improvisatorischer Form weiterentwickeltwerden? Wie verhalten sich Alte und Neue Musikzueinander? All diesen Fragen wird in den nächsten vierJahren in den Clubs, Kulturzentren und großen Konzerthäusernunserer Stadt nachgespürt – wir sind gespanntauf die Antworten!

Der große Startschuss zum Veranstaltungsprogramm Neue Musik +Plus bei ON – Neue Musik Köln wird im Rahmen der Kölner Musiknacht am 20.09.2008 gegeben. Vorher finden aber bereits einzelne Veranstaltungen statt; hier ein erster Einblick:

4.Mai 2008 – 20:00 Uhr
Time Warp Konzert I
Alte Feuerwache Köln

„PAIRINGS“ Es begegnen sich Werke der Alten und der zeitgenössischen Musik, interpretiert von Flautando Köln. Zu hören sein wird Musik u.a. von Arvo Pärt, Hildegard von Bingen, Stefan Thomas, Giovanni Maria Trabaci, Christoph Maria Wagner, John Lloyd und Frank Zabel.

18:00 Uhr: Einführung mit Schülern.

26. Mai 2008, 20:00 Uhr
ZAM Labor Vol #1
Stadtgarten, Köln

Es treffen aufeinander die Turntablisten DJ Elephant Power (Brüssel), Ignaz Schick (Berlin), Claus van Bebber (Niederrhein) und aus Köln Frau W aka Marion Wörle (Laptop) und ein klassischer Percussionist. In 48 h entsteht eine grenzenüberschreitende musikalische Performance.

Das komplette Veranstaltungsprogramm ist ab Ende April unter www.on-cologne.de abrufbar.


DOWNLOAD

Hier finden Sie die bereits
erschienenen Ausgaben als
PDF-Version.

Kostenfreies Programm zum
Lesen von PDF-Dateien
Adobe Reader

Ausgaben 2008

Ausgaben 2009

Ausgaben 2010

Ausgaben 2011

Ausgaben 2012

EINS/EINSZWEI.pdf

Ausgaben 2013

EINS/EINSDREI.pdf