ON > Programme > Forum junger Autoren

Forum junger Autoren 2016

Schreiben und Sprechen über neue Musik

in memoriam Reinhard Oehlschlägel
Den Diskurs über neue Musik durch junge Autoren zu bereichern, ist seit ihrer Gründung 1983 ein Anliegen der Zeitschrift MusikTexte gewesen. Das Forum junger Autoren knüpft an das Nachwuchsforum für Komponisten, Interpreten und Musikologen an, das die Gesellschaft für Neue Musik gemeinsam mit dem Ensemble Modern und den MusikTexten von 1996 bis 2001 unter Federführung von Reinhard Oehlschlägel in Frankfurt am Main veranstaltet hat. Inzwischen werden junge Komponisten und Interpreten vielfach von Veranstaltern und Ensembles gefördert, junge Autoren, die über neue Musik schreiben, dagegen seltener.

Reinhard Oehlschlägel hat sich stets für deren Förderung eingesetzt und ihnen in seiner Funktion als Rundfunk- und Zeitschriftenredakteur erste Veröffentlichungsmöglichkeiten geboten. Mit dem Forum junger Autoren möchten die Gesellschaft für Neue Musik und die Herausgeber der MusikTexte zusammen mit ON – Neue Musik Köln und dem Verlag World Edition diese Initiative wiederaufgreifen und fortführen.

Bewerbung

Voraussetzung für die Bewerbung ist ein genuines Interesse am Schreiben und Sprechen über neue Musik. Zur Bewerbung eingereicht werden soll ein Beitrag, der sich mit neuer Musik und ihren Grenzbereichen beschäftigt.

Mögliche Formate sind Haus-, Seminar-, Bachelor- und Masterarbeiten sowie Referate, Essays, Analysen, Aufsätze, Werkkommentare, Musikerporträts, Rezensionen, Vorträge und Rundfunksendungen. Altersgrenze ist die Vollendung des dreißigsten Lebensjahrs.

Einsendungen mit Lebenslauf und (bei umfangreicheren Arbeiten) Abstract werden in digitaler Form bis spätestens 1. März 2016 erbeten an: forum@on-cologne.de

Auswahl

Maximal vier Arbeiten werden von den Herausgebern der MusikTexte zur Veröffentlichung ausgewählt.

Die Auswahl wird bis zum 1. April 2016 bekannt gegeben.

Angebot

Die ausgewählten Autoren werden im Rahmen des Festivals Acht Brücken | Musik für Köln (30. April bis 10. Mai)zur Präsentation ihrer Arbeit nach Köln eingeladen. Hier erhalten sie Gelegenheit, in einer öffentlichen Veranstaltung zentrale Ergebnisse ihrer Arbeiten in Kurzvorträgen (maximal zwanzig Minuten) mit anschließender Diskussion vorzustellen. Hinzu kommt der Besuch von Vorträgen und Diskussionsrunden mit dem Komponisten Tom Johnson, der zehn Jahre lang Musikkritiken für die New Yorker Wochenzeitschrift "Village Voice" geschrieben hat, den Musikjournalisten Leonie Reineke und Michael Struck-Schloen zum Thema „Schreiben und Sprechen über neue Musik“, Ästhetik, Methodik, Chancen und Schwierigkeiten. Außerdem sind die Teilnehmer eingeladen, die Konzerte des Festivals Acht Brücken zu besuchen.

Die ausgewählten Arbeiten selbst werden (je nach Umfang gegebenenfalls in Auszügen) in der Zeitschrift MusikTexte veröffentlicht. Darüber hinaus bietet die MusikTexte-Redaktion gemeinsam mit dem Netzwerk ON – Neue Musik Köln die Gelegenheit zu einem Praktikum sowie Kontakte für mögliche Zusammenarbeiten mit weiteren Zeitschriften-, Rundfunkredaktionen und Veranstaltern.

Kooperation

Das Forum junger Autoren kooperiert mit dem Festival „Acht Brücken | Musik für Köln“, das 2016 unter dem Motto „Musik und Glaube“ steht. Die Teilnehmer sind eingeladen, an der Acht Brücken Schreibschule teilzunehmen, die vom 30. April bis 10. Mai 2016 Einblicke in zentrale Inhalte des Festivals sowie Grundlagen musikjournalistischer Arbeit vermittelt.

[http://www.achtbruecken.de/schreibschule/].

Kontakt

ON – Neue Musik Köln
Daniel Mennicken, Manuel Schwiertz
Tel 0221-16815110, forum@on-cologne.de, www.on-cologne.de

MusikTexte – Zeitschrift für neue Musik
Gisela Gronemeyer, Frank Hilberg, Rainer Nonnenmann
Tel 0221-9520215, musiktexte@musiktexte.de, www.musiktexte.de

Förderer

Das "Forum junger Autoren" wird gefördert durch die Gesellschaft für Neue Musik / Deutsche Sektion der IGNM, MusikTexte sowie die Maria de Alvear World Edition.